Willkommen in der Ouran high, einer Schule der Extraklasse, die nur Schüler mit dem richtigen Stammbaum und dem nötigen Kleingeld besuchen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Der Ouran ist wieder in den Starlöchern. Also ordentlich Posten :]
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Neueste Themen
» Until the End ~ Teen Titans
Sa Jul 23, 2011 11:38 pm von Gast

» Die unendliche Geschichte
Mo Jul 18, 2011 3:57 pm von Lucy Ledoux

» The Legend of Aeria würde gern euer Partner werden
So Jul 03, 2011 11:38 pm von Gast

» Die etwas andere Welt
Sa Jul 02, 2011 3:16 pm von Gast

» Midnightparadies
So Jun 05, 2011 7:23 pm von Gast

» Mafia ~ Kids (Anfrage)
Sa Apr 30, 2011 10:09 pm von Gast

» Rabbit Doubt
Sa Apr 30, 2011 7:10 pm von Gast

» Cross-Akademie RPG Forum
Fr Apr 29, 2011 4:58 pm von Gast

» Kuroshitsuji, Staffel 3
Mi März 30, 2011 8:40 pm von Gast

Sisters
Partner
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Mizusu Kamio
 
Kohanna Kira
 
Kyoya Otori
 
Haruhi Fujioka
 
Lucy Ledoux
 
Chou Tanemura
 
Harakiri
 
Adria Winshester
 
Kaoru Hitachiin
 
Ryudo Arazami
 
Player



Teilen | 
 

  Eiscafé

Nach unten 
AutorNachricht
Haruhi Fujioka
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 10.10.10

BeitragThema: Eiscafé    So Okt 10, 2010 2:02 am

Hier ist das Eiscafé. Es gibt hier super Sitzmöglichkeiten. Es ist der beste der Stadt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ouranhigh.forumieren.com
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Do Okt 21, 2010 7:06 pm

Cf. Musikraum

Als Harakiri in den kleinen süßen Italienischen Eiscafe ankam war bereits alles arangiert was er seinen Dienern aufgetragen hatte. Ein gewählter Tisch am Fenster war mit einer mit Rosen bedeckten weißen Tischdecke bedeckt darauf in einer Vase eine Rosa Rose die zu den roten Blüten auf der Tischdecke einen schönen Kontrast gab.

Harakiri führte Chou geradewegs dorthin und zog dann den Stuhl zurück damit Sie darauf Platz nehmen könnte.

"Madam."

Er lächelte Sie an und die andern Gäste waren entzückt von der Geste die Harakiri für Chou machte.

Der Kellner war darauf angewiesen worden alle Wünsche von Chou ausnahmslos zu erfüllen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Do Okt 21, 2010 7:26 pm

cf: Musikraum

Im Eiscafé angekommen, fragte sich Chou gleich für wen wohl der hübsch gedeckte Tisch war. Sie fand das einfach wundervoll und staunte nicht schlecht, als Harakiri sie zu genau diesem Tisch führte. Sie war überrascht - positiv überrascht und das sah man ihr ganz klar an. Sie blickte, nachdem sie den Tisch eine Weile lang fixiert hatte freudestrahlend zu Harakiri der ihr ganz wie ein Gentleman den Stuhl beiseite zog sodass sie darauf Platz nehmen konnte. Schon wieder wäre sie ihm am liebsten um den Hals gefallen, doch stattdessen war wieder das sachte Rot auf ihren Wangen zu sehen und sie nickte ihm leicht zu "Danke der Herr..." meinte sie dann leicht verspielt ehe sie Platz nahm und die Rosen genauer in Augenschein nahm.

Die Augen des Mädchens schienen vor Glück leicht zu funkeln und Chou fühlte sich wirklich gut... sie war immer fröhlich auch wenn es ihr eigentlich richtig schlecht ging aber momentan schien das gar nichts mehr trüben zu können. So gut hatte sie sich schon lange nicht mehr gefühlt, das war ihr klar. "Wow... Danke Harakiri." meinte sie dann mit diesem wirklich glücklichen und dennoch nicht aufgedrehtem Ton in ihrer sanften Stimme. Er hatte sich auch bedankt, als die Beiden auf dem Weg hierher waren - so genau konnte das Mädchen dieses Danke von ihm nicht deuten, aber sie war der Meinung es war nichts zum nachfragen... sie glaubte auch das es ihm genauso wie ihr gefiel zusammen etwas zu unternehmen.

Sie saß noch gar nicht so lange, als auch schon ein Kellner eilte und wissen wollte was sie denn gerne mochte und Chous Wunsch war denkbar simpel: "Ich hätte gerne einen Erdbeerbecher." der Blick des Kellners war verblüfft, doch er schrieb den Wunsch auf ehe er auch den Herrn nach seinem Wunsch befragte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Do Okt 21, 2010 7:43 pm

Harakiri richtete den Stuhl zum Tisch bis er sich hinsetzte. Was ein kleiner Anruf doch eine Freude bereiten konnte aber er war seinen Leuten sehr dankbar die bitte von Ihm so schnell und konkret zu erfüllen das er genauso wie Sie eine große Freude an der Dekoration hatte.

Der Kellner kam sofort wie geheißen zuerst zu Ihr doch dann kam die Überraschung. Anstatt etwas kostspieliges zu bestellen wollte Sie nur ein Erdbeereisbecher. Harakiri musste breit lächeln und konnte erst nach ein paar Minuten eine eigene Bestellung aufnehmen.

"Das gleiche wie Sie bitte und habt Ihr etwas spezielles ich denke Ihr versteht."

Der Kellner grinste und nickte nur schnell um danach gleich hinter einer Tür zu verschwinden. Nun hatte Harakiri Zeit sich ganz und gar Chou zu widmen.

"Es hat nur ein Anruf gekostet keine große Sache und es freut mich sehr das es dir gefällt. Du scheinst Erdbeeren zu mögen ich auch wieder eine Gemeinsamkeit."

Er strahlte regelrecht und beobachtete währendessen Chou.

"Sag mal hat jemand dir jemals gesagt das du einer Rose sehr ähnlich bist. Ich habe gerade eine rosa Rose gewählt da Sie dir ähnlich ist. Sie hat weiche Haut und ist wunderschön dabei hat Sie jedoch auch verschiedene Phasetten wie du wo man immer wieder überrascht und dennoch fasziniert darüber inne halten muss. Du bist wirklich was besonderes Chou."

Harakiri wurde urplötzlich rot dennoch zeigte er offen was gerade in Ihm vor ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Do Okt 21, 2010 9:36 pm

Es verwirrte Chou ein wenig, dass Harakiri sie auf ihre Bestellung hin so anlächelte. Sie fragte sich, ob sie sich wohl lieber etwas anderes hätte bestellen sollen und war sich ihrer Sache niht mehr so sicher ehe sie hörte, dass der junge Mann sich genau dasselbe bestellte. Aber was meint er mit etwas Speziellem? fragte sie sich daraufhin selber bis der Kellner verschwand und sie ihre Finger sanft über die Blüten welche auf dem Tisch verteilt lagen ehe Harakiri ihr schon erklärte wie er das eingefädelt hatte.

Chou blickte ihren Begleiter lächelnd und noch immer überglücklich an während er redete und nickte leicht auf seine Feststellung hin. "Ja ich mag Erdbeeren... eigentlich mag ich alle Beeren." erklärte sie und strich sich eine Haarsträhne hinters Ohr. Auf einmal hielt sie inne, starrte regelrecht auf den Tisch und ihr Gesicht wurde ausnahmsweise einmal feuerrot. Kommt... es mir nur so vor oder... sie blickte noch einmal den Tisch an, sah durch das Café und dann zu Harakiri oder... ist das ein Date? das Mädchen war auf einmal völlig verunsichert und knetete ihre Finger leicht. Das ist doch Quatsch... trotzdem.. kommt es mir ein bisschen... so vor. vermutlich war das nicht einmal Harakiris Absicht - so Chous Denken - aber ihr kam es einfach so vor und auf einmal war sie völlig unsicher und wusste nicht mehr so recht was sie tun sollte.

Bei dem schmeichelnden Satz von Harakiri wollte sich die Gesichtsfarbe von Chou gar nicht mehr beruhigen aber sie lächelte ihn an "Wow... danke... das hat.. noch nie Jemand so zu mir gesagt." meinte sie dann und lächelte ein wenig strahlender "Du bist wirklich nett und auch wenn sich das jetzt vielleicht ein wenig abgedroschen anhört.... du bist auch... etwas wirklich besonderes Harakiri." meinte sie dann und spielte ein wenig mit einer der Servietten. "Hattest du eigentlich schon länger vor dem Host Club beizutreten?" fragte sie dann nach, ehe sie im Augenwinkel sah, dass der Kellner wohl schon wieder unterwegs war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 3:42 pm

Chou wurde rot das war einfach wunderbar wie sich das rot in Ihr Gesicht schlich und immer mehr wurde. Ihr Gesichtszüge, Ihre Lippen wie alles verschähmt entweder Ihn an sah oder wegschaute um das wunderbae purpur im Gesicht zu verstecken.

Sie mochte Beeren das musste er sich fürs nächste Bild merken denn Sie in einen Feld voller Blumen und dabei Edbeeren essend das war das Bild was er für sich und nur für sich haben wollte. Seiner Gedanken daran machten Ihn glückliche als je zuvor.

Plötzlich hielt Sie inne und wurde sehr rot und schien nervös zu sein. Erst konnte sich es Harakiri nicht erklären als er verstand das Sie dachte das er.....war das wirklich seine Absicht gewesen. Er wollte Ihr eine Freude machen wenn Sie zusammen......war es wirklich ein Date? Er konnte es nicht bejahen oder wiedersprechen aber der Ausgang würde bei einem Date ja ein Kuss sein denn er gewiss nicht im Sinn hatte.....oder....oder doch!

Harakiri schien jetzt auch sehr verunsichert denn alle seine Gefühle schienen nun wie in ein abstrakten Bild zwar da zu sein doch nicht mehr in der Form wodurch man erkennen konnte was was war und dann noch Ihr Satz. Harakiri musste seine Faust ballen um sein schneller Schlagendes Herz zu beruhigen. Er sah verlegen aus dem Fenster und began wieder zu Lächeln bis er die Schritte des Kellners hörte.

Der Kellner brachte für die beiden den Erdbeereisbecher und von hinter kam eine weitere Kellnerin und brachte beiden einen Erdbeermilchshake mit braunen Schokoherzen darin die auf weißer Sahne lagen dazu ein weißes Röhrchen. Die Frau gab Ihn ein Stift und sowohl eine Karte dann hollte Sie ein Fotoapparat und schoß als beide bereit waren ein Photo und gab es Harakiri schließlich zum einheften. Er schrieb noch auf die freie Stelle:

"Danke das du in mein Leben gekommen bist. Harakiri"

Danach gab er Ihr das Heftchen und die Kellner verschwanden. Er bemerkte erstjetzt das er noch eine Frage zu beantworten hatte und hollte es schnell nach.

"Eigentlich wollte ich meine Zeit als Einzelgänger hier fristen aber du hast diesen Plan unterbrochen und um dir eine Freude zu machen jemand zu haben im Host Club dachte ich meine Fähigkeiten wären gar nicht so unbeholfen in diesen Club mitzuhelfen außerdem haben Sie gute Absichten was mich auch noch dazu bewegt hat."

Er nahm ein Löffel und steckte sich den in den Mund. Wähernd der Löffel im Mund war grinste er freudig weil das Eis so gut schmeckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 4:18 pm

[hab ne Freundin hier bei mir und sooo und deswegen kanns sein das ich nicht immer sofort poste - bemühe mich aber XP]

Als die Eisbecher auf dem Tisch mit einem Milchshake standen blickte Chou diese an, fragte sich erneut warum sich Harakiri so viel Mühe gab. Sie griff an den Saum ihres Oberteils und hielt fest, krallte sich regelrecht daran. Nein das ist kein Date... dachte sie bei sich, teils weil sie glaubte sich sicher zu sein und teils um sich wieder zu beruhigen Wie lange kennen wir uns schon? Genau... beinahe gar nicht und wir haben uns heute erst getroffen... und überhaupt. ihr Blick wanderte wieder zu Harakiri bei ihren Gedanken .. haben Hosts keine Dates...rief sie sich in Erinnerung. Das stimmte ja auch - zumindest war sie dieser Meinung - Hosts hatten es sich zur Aufgabe gemacht möglichst viele Mädchen glücklich zu machen und nicht eine anders zu behandeln als die andere... sie hatten also keinen ernst gemeinten Dates...

Als die Kleine bemerkte, dass nun auch noch ein Foto geschossen wurde, lächelte sie süß damit keiner ihre verwirrenden Gedanken sehen konnte - schon gar nicht auf einer Aufnahme. Chou beobachtete wie Harakiri etwas aufschrieb und blickte ihn dann mit großen Augen an, als sie das Heftchen bekam, öffnete es und las den niedergeschriebenen Satz ihres Begleiters um wieder ein wirklich strahlendes Lächeln aufzulegen während sie sich dachte Egal ob er das nun tut um als Host zu üben. Es ist doch trotzdem schön.
"Gute Absichten haben sie sicherlich... es ist für viele Mädchen sicherlich notwendig ein wenig Zuneigung zu erfahren." gab sie von sich und schien aus Erfahrung zu sprechen. Das tat sie sehr wohl - sie war doch immer alleine, ihre Berührungsphobie erlaubte es ihr auch nur begrenzt sich mal umarmen zu lassen, einfach Geborgenheit zu erleben. Wie sehr sehnte sie sich danach. Das Mädchen biss sich leicht auf die Unterlippe bei dem Gedanken, was sie tun würde wenn Harakiri sich verabschiedete: Sie würde nach Hause gehen... auf das riesige, leere Anwesen. Ihre Großmutter war im Urlaub, die Angestellten waren Hauptsächlich im Erdgeschoss unterwegs und sie, die ihr Zimmer im letzten Stock hatte wäre alleine... wenn sich einer der Angestellten nach oben verirren würde, dann würde er wohl keine großen Gespräche beginnen.

Schließlich nahm auch Chou einen Löffel ihres Eisbechers und ließ diesen zwischen ihren zarten, weichen Lippen verschwinden um dann kurz die Augen zu schließen ehe sie den Löffel wieder heraus zog und Harakiri anstrahlte "YUMMY! Das ist echt lecker!" rief sie aus gefolgt von einem "Danke Harakiri... für den Tag heute." ehe sie sich weiter an ihren Eisbecher aufhielt. "Wohnst du eigentlich bei deinen Eltern?" fragte sie dann nach, so ganz nebenbei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 4:36 pm

Harakiri hatte sich solche Mühe gegeben nur für Chou und alles was er tat war ein Erolf das erfreute Ihn natürlich zusehens. Diesen Tag würde er niemals vergessen niemals.

Als Sie aber davon sprach das viele Mädchen sicherlich genauso solche Zuneigung brauchten war Ihm klar das Sie dachte Sie wäre ein Übungsobjekt. Sie hatte zwar recht das viele Mädchen über solche Dinge glücklich wären aber dies hatte er nur für Sie und nicht zur Übung gedacht.

"Ich muss dir rehct geben das es vielen Mädchen gefallen würde aber das hier hab ich nicht aus Übung für den Host Club gemacht wie du vermuttest sondern nur für dich."

Er strich über die Rose und fragte sich ob Sie wirklich so glücklich wäre wenn er solche Dinge mit anderen Mädchen tat aber dies wäre nur seine Arbeit aber Sie....Sie würde niemals nur Arbeit sein.

Sie biss sich in die Unterlippe und schien nachzudenken. Was nur in Ihren Kopf vorging, er würde am liebsten in Ihr Meer von Gedanken schwimmen um nur ein wenig mehr über seine Begleitung zu erfahren. Chou dieser Name dieses Mädchen warum war Sie so wunderbar anders als alle anderen?

Chou nahm plötzlich auch ein Löffel und schien Ihr Eis zu genißen doch als Sie ein unverhoffte Frage stellte da verkrampfte sich sein ganzer Körper. Er hatte seine Vergangenheit vergessen für eine lange Zeit doch wie das Wetter kam die Wolken der Vergangenheit wieder und liesen Ihn allein und nass zurück.

"Ich....habe niemanden....."

Diese Worte waren schwer zu ertragen doch die volle Wahrheit.

"Ich leben allein mit meinen Gefolge."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 5:47 pm

Es war fast so, als würde Harakiri die Gedanken der Kleinen lesen und dementsprechend überrascht sah sie ihn auch an, als er die Sache wohl auf den Punkt traf. Als er ihr versicherte, dass dies alles wirklich nur für sie war sah sie leicht beschämt zur Seite. Gehörte das auch noch zu dem Spiel? Sie wusste es nicht und ohnehin wusste sie gar nicht wie sie auf so schöne Worte reagieren sollte... das hatte sie noch nie von Jemandem gehört.
"Danke Harakiri.... wirklich... das du dir so viel Mühe gibst..." meinte das Mädchen und aß weiter ihr Eis. Es schien ihren so glühend roten Kopf abzukühlen aber auch gleichzeitig schneller zu schmelzen als normalerweise... mir ist wirklich warm... dachte sich Chou bei sich. Sie war so aufgeregt, dass es ihr wirklich immer wärmer und wärmer wurde und sie konnte es einfach nicht erklären. Harakiri war so nett... dabei kannte er Chou kaum und diese hoffte, dass er sie immer noch mögen würde wenn er sie kennen lernte. Das Mädchen seufzte lautlos ehe sie eine Antwort ihres Begleiters bezüglich ihrer Frage bekam.

Sie blickte ihn schon beinahe geschockt an, mit dem Löffel im Mund der jeden Moment herauszufallen drohte ehe sie ihn zwischen ihre Finger nahm und schluckte. Sie hätte diese Frage nicht fragen sollen richtig? Irgendwie hatte sie so eine Vorahnung. Das Mädchen spürte auch regelrecht, wie sehr es Harakiri selber betroffen machte. Vielleicht war dies auch der Grund dafür, dass Chou erneut ihm gegenüber ihrer Phobie trotzte und sich leicht über den Tisch beugte um mit ihrer Hand sanft die Wange von Harakiri zu berühren und ihn süßer denn je anzulächeln "Jetzt hast du Jemanden..."meinte sie dann mit Aufrichtigkeit in ihren Augen die geradezu glänzten. Sie wollte Harakiri ganz klar machen, das sie immer hinter ihm stand und er nie das Gefühl haben musste allein zu sein. Sie wollte ihm helfen... immer... egal um was es ging. Sie strich leicht mit ihren weichen Fingern über seine Wange ehe sie sich wieder zurück zog und wieder einen kleinen Happen Eis in ihrem Mund verschwinden ließ.

"Mhm das ist wirklich lecker..." meinte sie dann noch um vom Thema wieder abzulenken da sie sich denken konnte, dass es nichts war worüber man gerne redete... wenn Harakiri ihr erzählen wollte wie es überhaupt dazu kam würde er das schon tun - da war Chou sich sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 5:58 pm

Harakiri fühlte sich wirklich schlecht einer seiner Intimsten Geheimnisse einfach offenzulegen. Ja es stimmte er war allein und das schon sehr langer Zeit auch wenn es sich bereits daran gewöhnt hatte war es doch schwer zu akzeptieren nichts und niemand zu haben der einen den Rücken stärkt.

Plötzlich fühlte er eine warme und weiche Hand in seinen Gesicht und die Worte von Chou. Sie war ganz nah und wollte bei Ihm sein. War dies ein Traum oder die Realität. Alles schwimmte ineinander und er Gefühl von Zuneigung tat sich immer weiter in ihn auf. er hätte Ihre Hand nehmen und Sie küssen können hatte er das Gefühl doch schon distanzierte Sie sich wieder. War dies ein Zeichen das es nur Freundschaft sein durfte? Wahrscheinlich.

Sie aß bereits wieder Ihr Eis als Harakiri wieder zurück aus seinen Gedanken kam und Chou immer noch anstarrte. Er fühlte etwas nasses und warmes über sein gesicht laufen. Begann er jetzt zu weinen das wollte er nicht, er wollte nicht das Sie sieht wie gerührt er von Ihren Worten war so nahm er schnell ein Tuch und tupfte die Tränen weg.

"Danke....Chou.....du....ich.......ich mag dich....sehr und danke dir."

Mehr bekam er gerade nicht heraus und aß weiter obwohl Ihm das Eis gerade egal war sondern die Worte von Ihr immer noch in seinen Ohren hallten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 6:17 pm

CHou war sich ihrer Sache schon längst nicht mehr so sicher wie sie es war als sie Harakiri im Rosengarten kennen gelernt hatte. Sie wollte ihm zeigen, dass sie immer für ihn da war aber mehr als das konnte sie momentan nicht als Beweis erbringen. Sie war sich ihrer Gefühle nicht einmal mehr sicher - wünschte sie sich doch auch Jemanden der sie einfach umarmte und ihr damit zeigte, nicht allein zu sein. Doch das war nicht möglich... sie hatte Angst. Nicht nur Angst vor der Berührung... noch viel mehr Angst davor Jemandem zu nahe zu kommen. Sie half jedem... bedingungslos und vorallem Menschen wie Harakiri die sie wirklich mochte - aber war das nicht schon zu viel? War die Gefahr enttäuscht zu werden nicht schon viel zu groß?

Chou wollte eigentlich ihr Eis weiteressen, weil sie Angst hatte das Harakiri ihr dasselbe Gefühl geben wollte wie sie ihm. Sie hatte Angst, sich wirklich zu sehr an ihn zu klammern... er war ein Host. Auch wenn er es nicht wäre, hätte das Mädchen zu viel Angst. Doch als sie kurz aufsah bemerkte sie die Tränen ihre Begleiters und diesmal fiel der Löffel wirklich auf den Tisch und verursachte ein klirrendes Geräusch. "Harakiri..." hauchte sie fast, biss sich erneut auf die Unterlippe ehe sie beschloss ein einziges mal Vertrauen in einen Menschen zu setzen... ein einziges mal nachdem sie von ihren Eltern so enttäuscht wurde: "Ich hab dich wirklich lieb Harakiri..." meinte sie ehe sie langsam vom Stuhl aufstand und zu Harakiri schritt und ihren ganzen Mut zusammen nahm "... deswegen kann ich das tun.." fuhr sie langsam fort und gab dem jungen Mann erneut einen sanften Kuss, dieses mal auf die Stelle auf der zuvor die Träne ihren Weg bahnte, auch wenn sie schon verschwunden war. "... und deswegen kann ich dir auch sagen, dass ich weiß wie es ist einsam zu sein... bitte... friss die Einsamkeit nicht in dich hinein - du bist nicht einsam. Wenn du traurig bist... friss es auch nicht in dich hinein - denn ich bin da." es war nicht einfach sich so zu offenbaren, auch wenn alles nur durch die Blume gesagt war.
Chou blickte Harakiri noch eine Weile eindringlich an "Glaub mir... es macht dich kaputt wenn du alles für dich behälst und ich will nicht das du dich kaputt machst. Dafür bist du mir zu wichtig." dann setzte sich das Mädchen auf den Schoß ihres Begleiters und umarmte ihn fest... ganz fest - schluckte ihre Angst herunter und hoffte das Richtige getan zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 6:31 pm

Ein klirren erhellte den Raum und Harkiri musste aufsehen. Chou hatte es wohl bemerkt welch schreckliches Missgeschick. Sie kam näher und seine Brust schnürrte sich immer weiter zu. Was wollte Sie tun? Ihre Worte der Kuss alles lies Harakiri zu Stein werden.

Ihre Worte bahnten sich genau in sein Herz und erfüllten es mit Glück wie nie zuvor in seinen Leben. Sie kannten sich kaum waren aber bereits Seelenverwandte. Sie setzte sich auf seinen Schoß und Umarmte Ihn. Ihre distanz war gebrochen und Ihr zarter udn warmer Körper schmiegte sich an seinen. Dieses Gefühl war unbeschreiblich und sein Drang etwas zu tun nicht mehr zu bendigen.

Er nahm Ihr Kinn ganz sanft und hob es zu sich. Seine Augen blickten direkt in Ihre strahlenden und verwirrten Augen. Er schloss seine und kam Ihrne Mund immer näher bis Sie sich trafen. Er zitterte etwas doch dies war schnell vorbei als die wärme Ihrer Lippen Ihn durchdrangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 7:05 pm

Das Mädchen wollte Harakiri nur ein Gefühl der Wärme geben, ihm zeigen das er mit der Einsamkeit nicht alleine war und er diese eigentlich schon längst wieder vergessen konnte doch mit einem Kuss hatte sie nicht gerechnet. Deswegen war sie für einen Moment starr wie Stein, war drauf und dran sichs einem Griff zu lösen ließ es schließlich doch zu und drückte sich auch noch leicht an ihn. Das Gefühl... das Gefühl der Geborgenheit auf das sie so lange gewartet hatte saugte sie förmlich wie ein Schwamm in sich auf. Doch schließlich und beinahe so als wäre ihr die Erleuchtung gekommen drückte sie Harakiri von sich weg, fiel von seinem Schoß und blieb auf dem Boden sitzen. Sie umfasste ihren Körper mit ihren Armen und blickte schuldbewusst zu Boden ehe sie zu ihrem Begleiter aufsah, doch diesmal zierte kein Lächeln ihr zartes Gesicht.

Sie wusste nicht warum sie sich dazu hinreissen lassen hat. War es die Einsamkeit? Das verlangen nach Geborgenheit? Sie hatte Angst in Harakiri falsche Hoffnungen zu wecken. Sie war sich ihrer Gefühle nicht sicher - verständlich denn wie lange kannte sie den jungen Mann da vor ihr? Nicht mal einen Tag. Er kannte sie auch nicht, er wusste nicht wie schwer sie zu handhaben war. Sie hatte Angst das er in ihr etwas ganz anderes sah als sie eigentlich war "Harakiri... es tut mir Leid." meinte sie dann und das Mädchen spürte wie die neugewonnen Gefühle auf einmal einen Sturzbach herunterschwammen. Auf einmal bildeten sich wieder Tränen in ihren Augen die dann schon im nächsten Augenblick nur so über ihr Gesicht strömten - für das Mädchen war die Situation zu schwer. Sie hatte weder eine Beziehung noch besonders viele Freunde oder Leute die ihr wichtig waren - auf einmal wurde sie behandelt wie eine wichtige Person und das auch noch von Jemanden den sie so mochte, von Jemandem der ihr Herz so zum erwärmen brachte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Fr Okt 22, 2010 7:17 pm

Harakiri spührte wie Ihre Lippen sich leicht an seine pressten und fühlte zuerst das diese Reaktion zu einen guten ende gefunden hatte doch schon im nächsten Augenblick löste Sie sich ruckartig von Ihm und stürzte auf den Boden. Harakiri wollte SIe festhalten war aber zu langsam. Mit ausgestreckter Hand sah er die kleine verunsicherte Chou. Er hatte einen großen fehler begannen und war einfach zu ungeduldig gewesen.

Alles wurde noch schlimmer als Sie sich entschuldigte und Tränen über Ihre sonst so roten Wangen floßen. Langsam beugte er sich zu Ihr herunter aber mit einen guten Abstand das Sie keine weitere Angst bekam.

"Nein es tut mri leid ich war einfach zu stürmisch und ich denke es ist besser wenn wir Freunde sind als uns Hals über Kopf in eine Beziehung zu stürzen obwohl wir uns kaum kennen. Ich werde dir eine Limosine bringen lassen. Ich hoffe du verzeihst mir."

Harakiri half Ihr auf und hollte dann sein Handy heraus. Ein kurzes Gespräch ud schon war nach paar Minuten der Wagen vorgefahren.

"Ich hoffe du denkst nicht al zu schlecht über mich. Ich wollte dich nicht ängstigen. Ich wünsche dir dennoch ein schönen Tag."

Er verbeugte sich, bezahlte seine Rechnung und ging ohne ein weiteres Wort zu sagen von dannen.

tbc. Schulhof
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Eiscafé    Sa Okt 23, 2010 12:59 pm

Chou spürte, dass sie Harakiri sicherlich mit ihrem Verhalten auch in gewisserweise verletzt hatte. Das war nie ihre Absicht, aber sie hatte das Gefühl, dass sie erwas Falsches getan hatte und konnte dieses Gefühl dieses einzige mal nicht unterdrücken. Das Mädchen sagte nichts auf die Worte ihres Begleiters, weder konnte sie sagen, dass es zu stürmisch war noch das er es nicht war. Es hatte ihr doch gefallen... aber es war auch zu schnell gewesen... dabei hatte sie es doch regelrecht provoziert.

Noch während die junge Tanemura darüber nachdachte, was sie auf Harakiris Worte erwiedern sollte und wie sie sich entschuldigen sollte ließ er einen Wagen vorfahren und verabschiedete sich. Zu kompliziert war die Situation, als das Chou ihn hätte daran hindern können. Sie musste Gedanken und Gefühle erst einmal wieder ordnen und sie war wirklich verwirrt... das ging nicht von jetzt auf gleich.
Doch als Harakiri weg war, sie von den Kellnern komisch angefunkelt wurde und ihr Blick dann auf den schön gedeckten Tisch fiel wurde ihr klar, dass sie es eigentlich war die hier die ganzen Fehler begangen hatte.
Sie nahm sich das Heftchen mit dem Bild von ihr und dem jungen Mann, legte auch die Zeichnung hinein ehe sie es auf einmal sehr eilig zu haben schien. Die Limosine ließ sie stehen... sie rannte los und hoffte das ihr Gefühl sie nicht trügte und sie Harakiri irgendwo in der Schule finden würde.

tbc: Schulhof
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eiscafé    

Nach oben Nach unten
 
Eiscafé
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ouran high school host club :: Auserhalb der Schule :: Innenstadt-
Gehe zu: