Willkommen in der Ouran high, einer Schule der Extraklasse, die nur Schüler mit dem richtigen Stammbaum und dem nötigen Kleingeld besuchen.
 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Der Ouran ist wieder in den Starlöchern. Also ordentlich Posten :]
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Die neuesten Themen
» Until the End ~ Teen Titans
Sa Jul 23, 2011 11:38 pm von Gast

» Die unendliche Geschichte
Mo Jul 18, 2011 3:57 pm von Lucy Ledoux

» The Legend of Aeria würde gern euer Partner werden
So Jul 03, 2011 11:38 pm von Gast

» Die etwas andere Welt
Sa Jul 02, 2011 3:16 pm von Gast

» Midnightparadies
So Jun 05, 2011 7:23 pm von Gast

» Mafia ~ Kids (Anfrage)
Sa Apr 30, 2011 10:09 pm von Gast

» Rabbit Doubt
Sa Apr 30, 2011 7:10 pm von Gast

» Cross-Akademie RPG Forum
Fr Apr 29, 2011 4:58 pm von Gast

» Kuroshitsuji, Staffel 3
Mi März 30, 2011 8:40 pm von Gast

Sisters
Partner
Image and video hosting by TinyPic
Die aktivsten Beitragsschreiber
Mizusu Kamio
 
Kohanna Kira
 
Kyoya Otori
 
Haruhi Fujioka
 
Lucy Ledoux
 
Chou Tanemura
 
Harakiri
 
Adria Winshester
 
Kaoru Hitachiin
 
Ryudo Arazami
 
Player



Austausch | 
 

 Schulhof

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Haruhi Fujioka
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 156
Anmeldedatum : 10.10.10

BeitragThema: Schulhof    So Okt 10, 2010 2:28 am

Hier ist der riesen Schulhof von Ouran High.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ouranhigh.forumieren.com
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 4:19 pm

CF. Eiscafe

Harakiri hatte über den ganzen Weg nachgedacht wie er wieder das Vertrauen zu Chou wiederbekommen könnte. Er hatte ein großen Fehler gemacht dessen war er sich im klaren doch wie sollte er diesen wieder gut machen? Viele Ideen kamen Ihn aber bei jeder hatte er die Besorgnis das Sie es falsch verstehen könnte. Es war wirklich wie verflucht denn wenn er jemanden traf der endlich eine Seelenverwandte oder verwandter war dann verscheuchte er diese Person mit einer unüberlegten Handlung.

//Warum? Warum hab ich das bloß gmeacht?//

Die Frage quälte Ihn zusehens und auf den Schulhof war kaum noch einer. Die Host Club Mitglieder würden oben sein sowie Tamaki aber er würde noch ein Moment warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 4:51 pm

cf: Eiscafé

Chou war außer atem als sie am Schulhof angekommen war und nun machte sich ihr eher schwächlicher Körper bemerkbar, da sie sich kaum noch auf den Beinen halten konnte. Sie schnaufte und blickte sich dabei langsam um. Ihre Wangen waren vom Rennen ganz rot und nun war sie sich gar nicht mehr so sicher, ob sie hier richtig war. Vielleicht war Harakiri auch nach Hause gegangen?

Doch da erblickten ihre vom Rennen erschöpften Augen den Host und für einen kurzen Moment hatte sie vergessen wie kaputt sie eigentlich von dem Marathon gerade war. Doch als sie zu ihm Rennen wollte, spielte ihr Körper da nicht so ganz mit wie es sich das kleine Mädchen vorgestellt hatte "Haraki-!" sie konnte nicht einmal den Namen richtig aussprechen, denn ihre Beine machten schlapp und das Mädchen fiel unsanft zu Boden, das Heftchen mit der Zeichnung und dem Bild flog ein Stück, rutschte über den Boden in Richtung Harakiri und Chou konnte sich nicht wieder aufstemmen.
Ich hasse diesen Körper... ging es ihr durch den Kopf ehe sie hustete und sich beinahe an dem verhältnissmäßig kaltem Boden kühlte und ihre Wange darauf ablegte. So ein verfluchter Mist...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 5:25 pm

Harakiri hörte wie jemand seinen Namen schwächlich schrie und drehte sich um und rannte los als er sah das Sie hinfiel. Alles war vergessen nur Sie war wieder wichtig aber wieso war Sie hierher gekommen obwohl er sowas getan hatte?

"Chou!"

Er rannte zu Ihr bis er neben Ihr stehen blieb und Sie dann auf seine Hände hob und nachsah ob Sie nicht verletzt war. er schloß die Augen und sah dann besorgt Chou an.

"Warum? Ich werde dich erstmal versorgen."

Er trug Sie den Schulhof entlang und sah immer wieder besorgt zu Ihr bis Sie an einer bank waren und er dann dort Chou absetzte. Er lief schnell in die Schule hinein und kam mit einen erste Hilfe Koffer wieder und hob noch schnell das Heft auf und ging zu Chou und legte alles neben SIe hin.

Er betrachtete Ihr schönes Kleid das nun schmutzig und an vielen Stellen kaputt war und dann noch die Schrammen am Knie an den Armen.

"Warum bist du mir hinterher gelaufen ich habe dir doch einen Wagen bestellt."

Seine Stimme war nicht anprangernd sondern besorgt da er wieder für das was passiert war verantwortlich war.

Er nahm ein Tuch und Desinfektionsmittel und tupfte damit Ihre Wunden ab um danach Salbe und Pflaster darauf zu tun.

"Ich werde dir ein neues Kleid kaufen versprochen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 5:48 pm

Chou war heilfroh das Harakiri zu ihr kam, auch wenn sie es erst wirklich realisierte als er ihren Namen rief. Sie versuchte sich an ihm festzuhalten, als er sie anhob allerdings brachte sie kaum die Kraft auf um sich wirklich anzuklammern und es war vielmehr ein anschmiegen als alles andere.
"Ich wollte.... wollte nicht das du.. mich falsch verstehst." brachte das Mädchen erschöpft hervor und hustete erneut leicht. Während sie über den Schulhof getragen wurde blieb sie still, versuchte richtig durchzuatmen und langsam wieder Kraft zu tanken - allmählich spürte sie die leichten Schirfwunden. Während sie auf der Bank saß dachte sie darüber nach was genau sie zu Harakiri sagen sollte und kam doch zu keinem Entschluss... sie wusste einfach nicht was sie zu ihm sagen sollte: Sie hatte ihn sicherlich verletzt.

Sie warf einen kurzen Blick zu dem Heftchen und dem Erste Hilfe Koffer ehe sie dann wieder zu Harakiri sah der alles herbei geschfft hatte. Auf seine Frage hin antwortete Chou nicht sofort, sie wusste nicht wie sie antworten sollte ehe sie jedoch beschloss einfach das zu sagen was ihr so durch den Kopf ging. "I-Ich... ich wollte nicht das du gehst. Ich wollte dir auch nicht weh tun..." meinte sie schuldbewusst und entschuldigend während sie verartztet wurde. Als Harakiri davon sprach ihr ein neues Kleid zu kaufen schüttelte Chou nur den Kopf und legte ihre Hand auf die ihres Gesprächspartners, der sie nun so liebevoll verpflegte.
"Du darfst nicht denken... dass ich dich nicht mag. Du hast auch nichts falsch gemacht." erklärte die junge Tanemura.

Chou lächelte Harakiri etwas schief an "Der Kuss war schön. Er war so schön, dass ich verwirrt war... nein... ich bin noch immer verwirrt aber ich will nicht das du dich wieder aus meinem Leben schleichst." meinte sie ehe sie kicherte, auch wenn ihr dabei wieder Tränen über die Wangen liefen "Wie dumm oder?" fragte sie dann und ihr wurde klar, das sie vereinsamt war... zumindest wenn es darum ging das sich andere um sie sorgten und kümmerten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 5:57 pm

Harakiri hatte Sie fertig verarztes und sah nun von unten zu der kleinen armen Chou hoch die scheinbar wieder nicht wusste was zu tun war doch dann fing Sie an endlich mit Ihm zu sprechen und Harakirir hörte genau zu was Sie redete.

"Chou..."

Er brauchte kurz um die richtigen Worte zu finden.

"Du hast mir nicht weh getan ich hatte nur angst das du dich jetzt ganz von mir distanzierst. Ich weiß das du mich magst aber meine Reaktion war zu vorschnell und hat dich erschreckt das sehe ich nun ein. Ich bleibe bei dir Chou ich ahbe es dir versprochen und werde mich auch daran halten."

Harakiri nahm ein Tuch und trocknete wieder Ihre Tränen.

"Ja es war dumm was du gedacht hast weil ich dich niemals im Stich lassen werde."

Er legte die Sachen weg und setzte Chou auf seinen Schoß und legte Ihren Kopf sanft auf seine Schulter während er Sie Umarmte.

"Ich bin froh das du hier bist obwohl es mir Leid tut das du verletzt bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 6:26 pm

Chou lauschte nun Harakiris WOrten genauso wie er ihren zuvor gelauscht hatte und war gleichzeitig dankbar dafür, dass er sie jetzt nicht zu hassen schien. "Nein deine Reaktion war ganz natürlich..." meinte das Mädchen schließlich und zuckte leicht mit den Schultern "Ich hatte mich ja auch darüber gefreut..." wiederholte sie und ließ sich die Tränen trocknen. Ihr fiel gar nicht mehr auf wenn sie von dem jungen Mann berührt wurde... zumindest momentan nicht. Momentan war ihr es relativ egal... sie wollte nur nicht das Harakiri vielleicht böse auf sie wurde...

"Jetzt weiß ich ja... dass du mich nicht alleine lässt." meinte sie und wollte damit zum Ausdruck bringen, dass sie ihm vertraute und ließ sich auch auf den Schoß ihres Begleiters setzen. Sie schmiegte sich wieder leicht an und krallte sich leicht an Harakiris Hemd fest, als hätte sie Angst wieder herunter zu fallen, obwohl sie beim letzten mal ja selber Schuld daran gewesen war. "Das muss dir nicht Leid tun." sagte sie, schon wieder ein wenig heiterer und lächelte Harakiri leicht an, wusste aber nicht ob er es sah da ihr Kopf ja an seiner Schulter lag. "Sowas verheilt ganz schnell wieder..." der Geruch des jungen Mannes gefiel Chou. Sie fing sogar an leicht an ihm zu schnuppern ehe sie wieder ein glockenhelles Kichern von sich hören ließ, weil sie selber bemerkte, dass sie sich wie eine Katze verhielt.
"Du hast mir außerdem schon geholfen viele Wunden zu schließen." gab sie schließlich auch Preis, schien wieder vollends glücklich zu sein, ließ trotzdem nicht von Harakiri ab.

Dann beschloss sie, auch noch etwas anderes zu verraten. "Aber eins muss ich dir sagen..." meinte sie und saß gerade auf seinem Schoß, sodass sie ihn wieder anstahlen konnte ".. Du wirst mich so schnell nicht wieder los... ich muss wohl Dauerkundin im Host-Club werden nicht wahr?" sie kicherte wieder und fragte sich dabei in Gedanken, ob sie Harakiri vielleicht irgendwann auch auf die Nerven gehen würde... sie hoffte einfach nicht. Dafür hatte sie ihn zu gerne und sie wollte ihn wirklich nicht einfach wieder verlieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 6:35 pm

Harakiri hatte seine Chou in der Hand und alles war wieder in Ordnung. Der Wind wirbelte leicht um Sie aber Harkiri hielt Sie fest und nah bei sich das Ihr nicht kalt werden würde so hoffte er. Er sah zu der süen kleinen Chou herunter die sich an Ihn schmiegte und nicht wie am Anfang solche Angst hatte sondern sich ganz gehen lies und nun alles annahm ohne Angst vor irgendwas zu haben so dachte er.

Als er hörte das er ihr geholfen hatte selbst Wunden zu schließen da musste er wieder glücklich Lächeln und strich kurz über Ihren Kopf. Sie setzte sich plötzlich auf und sah Ihn mit Ihren großen runden rosa Augen an die fragend seine suchten.

Bei Ihren Worten konnte er nicht anders als loszulachen ein freudiges Lächeln das er schon lange nicht emhr benutzt hatte.

"Scheint mir so aber ich nehme dich gern in meine Kundenkartei auf. Ich würde mich freuen dich öfters zu sehen so ist die Anfangszeit nicht so schwer und ich habe Rückhalt der Gedanke ist schön."

Er strich Ihr über die Wange udn sah Sie lange an.

"Chou egal was ist komm zu mir ich werde immer ein offenes Ohr für dich haben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    Sa Okt 23, 2010 6:52 pm

Harakiris Lachen war ansteckend und Chou musste ebenfalls kichern. Es war schön Jemanden zu haben, bei dem man sich geborgen fühlte und mit dem man lachen konnte. Der Kleinen wurde dies mehr und mehr bewusst. "Also alleine darfst du deinen Tee nie trinken... das kann ich dir versichern." schwörte Chou regelrecht und lächelte Harakiri dabei an. Trotzdem gefiel ihr die Vorstellung nicht, dass sie eines Tages in den Host Club kommen würde und Harakiri gerade mit einem anderen Mädchen beschäftigt war. Dann hatte er wohl keine Zeit mehr für sie. Das betrübte das Mädchen zwar ein wenig aber sie wollte sich jetzt freuen...

Als dem Mädchen jedoch über die Wange gestrichen wurde glänzten ihre Augen wieder richtig und die Worte daraufhin brachten das Mädchen wieder so zum Strahlen, dass sie wieder mit der Sonne zu konkurieren schien. "Okay!" rief sie dann aus. Das hieß wohl... das sie und Harakiri trotz seinem "neuen Hobby" sich nicht verlieren würden - richtig?
Nach einer Weile lehnte sich das Mädchen wieder an den jungen Mann um noch ein wenig seine Nähe zu genießen. "Ich bin auch immer für dich da..."wollte sie ihn auch noch einmal daran erinnern. "... aber ich habe noch eine Frage." fuhr sie fort um dann leicht mit einer Haarsträhne des Jungen zu spielen, weil sie fand das er wirklich schöne und auch irgendwie weiche Haare hatte "Warum wolltest du eigentlich ein Einzelgänger bleiben?"

Das interessierte sie schon wirklich. Harakiri war so nett... so... liebevoll. Sie mochte ihn ja nicht umsonst so und sie konnte einfach nicht verstehen wie so eine außergewöhnliche Person lieber alleine war. Sie fragte sich auch, warum er nicht so umschwärmt von anderen Schülern war. Jungs die ihn als Kumpel wollten und Mädchen die für ihn schwärmten... immerhin war er ja auch sehr charmant...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 6:11 am

Harakriri sah zum Himmel dessen strahlender Himmel die strahlend helle Sonne zeigte die genau zu Ihnen zu lächeln schien. Die Wolken verrieten weitere Tage voller wärme und Sonnenschein. Er sah zu Chou herunter die sich wieder an Ihn schmiegte. Ihre Haare dufteten nach einen Shampoo mit Beerenduft. Chou schien Beeren wirklich zu mögen.

Der Schulhof war sehr was klar war dadurch das ja kein Schulunterricht mehr stattfand und der Host Club in Ihren Räumen oder anderweitig Ihrer Arbeit nachgingen. Es war recht amüsant sich vorzustellen wie Kyoya alle etwas anpfeifte weil Sie nicht im Musikzimmer waren sondern irgendwo wo er nicht alles überschauen konnte.

Plötzlich wie von der Biene gestochen fuhr Sie hoch und sah Ihn wieder mit fragenden Blick an. Ihre Frage war diesmal einfacher zu verkraften als die letzte die Sie auf diese Weise stellte.

"Es hat einen eigentlich recht einfachen Grund. Da alle entweder mit Feiern, Freunde oder dem Host Club beschäftigt waren neben den Schulisches Pflichten empfand ich dies unnütz und dachte das ich nicht gerade der Freundtyp bin mit meinen dunklen Ecken oder ein feiertyp da Feste nicht mein Ding ist. Ja und zu guter letzt der Host Club. Ich bin ehrlich ich dachte das seien Jungs die diese armen Mädchen scharmlos ausnutzen um Ihren Vorteil und Ihre Gelüste darauf zu ziehen doch genau das Gegenteil ist der Fall. Menschen glücklich zu machen und das mit den angeborenen oder erlernten Fähigkeiten und ist das nicht was wir alle tun sollten?"

Er lächelte und sah zu Chou.

"Aber wenn man jemand besonders mag dann schenkt man sich die selbe Freude wie man dem anderen zu Teil werden lässt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 2:21 pm

Als Harakiri erklärte, weshalb er lieber ein Einzelgänger war lauschte Chou ganz genau und konnte ihn auch irgendwie verstehen. Sie selber war zwar nicht so, aber das Endresultat war im Endeffekt dasselbe. Sie ging gerne auf andere zu - wenn sie sich traute - und sie würde auch gerne mitfeiern, wäre sie nicht so empfindlich. Deswegen hasste sie ihren Körper ja auch so... aber das war eine andere Geschichte.

Die Beschreibung des Host Clubs gefiel Chou, aber dennoch... sie konnte sich noch immer mit dem Gedanken nicht anfreunden aber was sollte sie tun? Sollte sie es geradeheraus sagen? Nein das fand sie lächerlich. Was ging es sie an, wenn Harakiri mit anderen Mädchen flirtete um sie glücklich zu machen? Genau, rein gar nichts. Sie waren gute Freunde... auch wenn es noch so seltsam war, dass sie dies schon waren obwohl sie sich kaum kannten. Aber es war nichts anderes, sie hatte in diesen Dingen gar nichts mit ihm zu tun. Deswegen behielt es das Mädchen für sich und nickte leicht "Stimmt... wir sollten alle unser Bestes geben um andere glücklich zu machen." meinte sie. Das war ja ohnehin ihr Motto: Sie kümmerte sie um jeden, um jedes Problem nur ihre eigenen verschluckte sie lieber...
"Wenn du wegen solchem Denken in den Host Club gegangen bist, dann ist das wirklich toll." meinte sie schließlich noch. Sie konnte sich auch vorstellen das es Leute geben würde, die sich einem Host Club anschließen nur um ihre eigenen Lüste zu befreidigen.

Aber Chou fing an über etwas nachzudenken: Wie genau konnte man eigentlich ihre und Harakiris Beziehung benennen? Sie kannten sich nicht lange, verstanden sich aber blendend. Vielleicht für Freunde ein bisschen zu blenden? Allerdings wäre es doch noch seltsamer wenn ihr nun auffallen würde, dass sie in Harakiri verliebt war richtig? Könnte man so etwas dann eigentlich Liebe nennen? Chou hatte mit solchen DIngen keinerlei Erfahrung... sie hatte keine richtigen Beziehungen geknüpft sondern viel mehr die Außenstehende vom Kummerkasten gespielt und nun... hatte sie keine Ahnung wie sie dieses Gefühlschaos in sich bändigen konnte.
Es war seltsam und man sah ihr ganz gut an, dass sie zwar glücklich war bei Harakiri zu sein - aber sie noch immer sehr verwirrt war. Jetzt erst fiel ihr auf wie sie eigentlich auf ihm saß: Auf seinem Schoß, an ihn gelehnt als wären sie sich WIRKLICH nahe. Sie löste sich schließlich wieder langsam von ihm, stand auf und schien sich nur ausstrecken zu wollen - aber sie war aufgestanden weil sie es einfach nicht verstand.

Mit einem leichten Schwung jedoch drehte sie sich wieder zu Harakiri um dann eine Frage zu stellen... die man... auch falsch deuten könnte "Harakiri? Hast du Erfahrung in Sachen Liebe?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rachel Li

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 3:33 pm

"Viel Spaß", sagte Mutter und drückte Rachel einen Kuss auf die Wange. dann stieg sie in die riesen Limo und gab dem Chaffeur ein Zeichen. Mutter winkte, während sie immer weiter weg fuhren und dann abbogen. Rachel war nur da gestanden und hatte ihnen nachgeschaut.
Sie drehte sich um und starrte auf das riesen Schulgebäude. Irgendwie war es ihr unheimlich. So fühlt man sich immer, dachte sie sich, wenn man neu an eine Schule kommt. Das Mädchen schluckte und trat ein in den Schulhof, ihr Buch zwischen die Arme geklemmt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 5:38 pm

Harakiri fand es toll das Chou meistens seiner Meinung war das es wirklich in der Hinsicht nichts gab wobei Sie jemals anderer Meinung waren und so wurde es immer einfach etwas zu sagen.

Als Chou wieder nachdachte da nutzte Harakiri wieder ein Blick auf den leeren Schulhof schweifen zu lassen doch nun war er doch nicht so leer den ein Mädchen stand plötzlich da und betrachtete die Schule. Harakiri wunderte sich denn normalerweise ging niemand um die Uhrzeit mehr in die Schule außer er wollte unbedingt zum Host Club. Er sah kurz zu hou und dann zum Mädchen und überlegte ob er Sie in den Host Club begleiten sollte aber dann dachte er das Sie vielleicht sich heute anmelden wollte und doch noch nicht in den Host Club gehen wollte.

Wieder spührte er wie Chou sich entfernte von Ihm aber diesmal ging Sie ganz von seinen Schoß herunter. Harakirir fühlte etwas die enttäuschung weil er gehofft hatte noch etwas länger so da zu Sitzen oder das irgendetwas diesen friedlichen Augenblick trüben könnte.

Er sah etwas verwirrt zu Ihr hoch als Sie eine etwas heikle Frage stellte. Er hätte Ihr jetzt Phoetisch es erklärt oder mit seinen eigenen WOrten aber zuerst musste er sein verschäühmtes Gesicht zu Boden neigen. Als er kurz gegrinst hatte sah er wieder zu Chou hoch und strahlte etwas.

"Ich selbst war noch nie verliebt oder hatte gar eine Freundin aber ich denke das Liebe ein Chaos der Gefühle ist. Man fühlt sich zur Person hingezogen aus irgendeinen Grund und wenn man von der Person spricht dann schwärmt man eher als das man es kurz fasst außerdem würde ich behaupten das du viel Wert auf das legst was die Person denkst und du Herzklopfen bekommst wenn du Ihr genau in die AUgen siehst."

Er sah zu Ihr hoch in Ihre Augen und dachte über seine Worte nach als es Ihn wie ein Blitz durchzog. Er hatte all die Gefühle bei Chou gehabt und hatte selbst Sie als aufregung empfunden doch nun sprach er davon und verstand erst jetzt das er in wirklichkeit in Chou verliebt war doch Sie wollte bestimmt nur Freundschaft und daher würde er wohl seine Gefühle verstecken müssen um Sie nicht nochmal zu verletzen, wer weiß was die Zeit bringen mag und vielleicht und nur vielleicht werden sich die Herzen an einen stürmischen Tag sich so nah kommen um sich zu wärmen das Sie sich schließlich vereinen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chou Tanemura

avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 6:04 pm

Chou fiel das Mädchen auf dem Hof nicht sofort auf.. erst als sie Harakiris Blick folgte bemerkte sie, dass sie nicht mehr alleine waren und fragte sich, warum Jemand um diese Uhrzeit noch hierher kam - sie kannte die Fremde nicht und fragte sich ob sie wohl auch eine Schülerin hier war. Doch dann wandte sich das Weißhaarige Mädchen wieder zu Harakiri, der ihr nun eine Antwort auf ihre Frage gab, die sie doch wirklich interessierte. Sie schien noch so viel lernen zu müssen.

Während der junge Mann sprach dachte Chou hautsächlich darüber nach, wie das bei ihr war und es war erschreckend wie genau Harakiri ihre Situation mit seinen Worten traf - das viel dem Mädchen sehr wohl auf, aber es war beinahe so als würde sie es im Unterbewusstsein sofort wieder verdrängen: Sie hatte Angst davor. Sie hatte Angst davor sich wirklich ernsthaft zu verlieben und verletzt zu werden.. sie schien es nicht begreifen zu wollen das es schon zu spät war um sich solche Gedanken zu machen. "Mhm so ist das also? Hört sich irgendwie schön an - ich meine nur an eine Person denken zu können und diese für sich selber als den Mittelpunkt der Welt festzulegen..." waren Chous verträumte Worte die ihr selber einen emotionalen Hieb verpassten.
Chou drehte sich ein, zweimal im Kreis als würde sie das Leben einfach genießen, aber gleichzeitig war das ihre Art sich abzulenken - ihre Haare wehten dabei im Wind ehe sie stehen blieb und breit und fröhlich Harakiri entgegen grinste ehe sie auf die verarzteten Stellen deutete "Du solltest Arzt werden! Das tut schon gar nicht mehr weh!" sprach sie ihm zu und musste kichern, weil sie sich Harakiri im weißen Kittel und Spritze vorstellen und wegen dieser Vorstellung fügte sie auch vorsichtig, ein bisschen wie ein kleines Kind hinzu "A-Aber die Spritzen darfst du ruhig weglassen..." und erneut musste sie kichern. Da fragte man sich nur, wie lange sie ihre Angst noch verdrängen konnte? Wie lange sie Dinge noch aufschieben konnte, die sie früher oder später loswerden musste wenn sie nicht platzen wollte...

Da kam ihr aber schon noch eine Idee "Ach ja Harakiri, wenn du mal Zeichnungen und Bilder von mir sehen willst sag bescheid. Dann kannst du mich mal besuchen. Zu Hause habe ich gaaaaaaaaanz" und bei diesem Worte streckte sie die Arme in die Höhe als wollte sie zeigen wie viele Bilder es waren "... viele Bilder. Die zeige ich dir dann okay? Und halte dich dann nicht zurück mit deiner Kritik." fügte sie dann Augenzwinkernd hinzu. Chou wurde immer gesagt wie wundervoll sie zeichnete... aber nur von Butlern und Dienstmädchen - sie konnte ihnen nicht trauen. Vielleicht sagten sie das nur, weil es ihre Pflicht war Chou bei Laune zu halten? Es war dem Mädchen wichtig auch Jemandem die Bilder zu zeigen, der ihr die Wahrheit sagen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rachel Li

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 6:21 pm

Rachel schluckte. Da sah sie noch zwei Personen, einen Jungen und ein Mädchen, auf dem Hof. Soll ich sie fragen, wo man sich hier anmeldet? Nein, das wäre blöd. Ich schau mich mal selber um.
tbc Eingangshalle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Harakiri

avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 18.10.10

BeitragThema: Re: Schulhof    So Okt 24, 2010 6:43 pm

Harakiri bemerkte wie das Mädchen verschwand und zuckte nur unbekümmert mit den Schultern is er sich wieder ganz zu Chou wandte. Wie er bemerkte schien seine Erklärung Früchte getragen zu haben und eine Frage weniger in Chous Leben zu geben. Er wollte etwas traurig seufzen doch dies war nicht der Zeitpunkt um seine Gefühle offen zu legen und außerdem hatte er noch genug Zeit in seinen Räumen Trübsal zu blasen.

Die kleine Balarina drehte sich im Kreis und sah wie die kleine Tanzende Puppe aus die in den kleinen Spieluhren umhertanzten nur um zu halten wenn sich der Deckel schloß. Bei diesen bezaubernden Anblick musste Harakiri wieder Lächeln und sah Sie einfach nur an.

Chou machte eine witzige bemerkung und beide fingen an leicht zu Lachen doch als Sie die Spritze erwähnte musste Harakiri etwas heftiger Lachen sodass Tränen in seine Augen schoßen.

Als beide sich beruhigt hatten lud dieses wunderschöne Mädchen Ihn zu sich ein um Ihre Kunstwerke zu präsentieren und mit Ihm weitere Stunden zu verbringen und er wäre nicht so dumm und würde das abschlagen auch wenn es einerseits weh tat das nur er Gefühle für Sie zu haben schien aber Sie nur Freundschaftliche für Ihn.

"Gut werde ich machen und ich freue mich bereits jetzt darauf doch mir fällt gerade ein das ich die Violine noch nicht zurück gelegt habe und werde daher noch einmal in den Host Club gehen das wichtigste Regeln um danach nach Hause zu gehen aber ich nehme deine Einladung gerne an."

Er lächelte Sie süß an und betrachtete Sie heimlich ganz genau.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schulhof    

Nach oben Nach unten
 
Schulhof
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ouran high school host club :: Ouran High School :: Schulhof-
Gehe zu: